6 Tipps für effektives Lernen

Sobald sich ein Semester dem Ende neigt, kommen viele Studenten ins Schwitzen, weil vorher die Prüfungen geschrieben werden müssen. Und nicht selten sind die Semesterferien ruiniert, weil, Prüfungen nicht bestanden wurden und am Ende der Semesterferien wiederholt werden müssen. Es gibt einige Regeln und Tricks, wie Lernen effektiver und Du erfolgreicher werden kannst.

1. Prüfe Deine Einstellung

Die Einstellung, mit der Du Dich zum Lernen an Deinen Schreibtisch sitzt, ist ganz wesentlich dafür, wie leicht oder schwer Dir das Lernen fällt. Negative Glaubenssätze wie „Ich verstehe das nie. Das ist so schwer.“ oder „Wozu muss ich das lernen? Braucht doch kein Mensch.“ Solche Gedanken blockieren Dich und nehmen Dir wertvolle Energie, die Du zum Lernen benötigst.

Verbanne jeden negativen Gedanken. Stattdessen, sei motiviert und optimistisch. Wenn andere das können, kannst du das auch. Freue Dich auf den Stoff und das neue Wissen. Du weißt nicht, wozu es Dir später noch hilfreich sein kann.

Und: Mit Deinem Wissen steigen Deine Fähigkeiten und Deine Möglichkeiten, das Beste daraus zu machen.

Entspannt lernen

2. Prüfe Deine Lernumgebung

Auch die Gestaltung der Lernumgebung trägt wesentlich zum Lernerfolg bei. Sorge dafür, dass Deine Lernumgebung ordentlich, ruhig und hell ist. Das eigene Bett, die Couch vor einem laufenden Fernseher oder eine Kaffee-Bar sind eher ungünstige Orte zum Lernen. Finde einen Ort, an dem Du Dich gleichzeitig wohlfühlen und ohne Ablenkung konzentriert lernen kannst.

3. Erstelle einen Lernplan

Sammle den Stoff, den Du lernen möchtest und packe alles zur Seite, was Du nicht lernen möchtest und nicht zum Lernen benötigst. Sorge dafür, dass Dein Lernstoff vollständig und leserlich ist. Es ist meist auch nicht nötig, sich mit zahlreicher Zusatzliteratur einzudecken. Das Nachlesen kann Dich auch wieder vom eigentlichen Lernen ablenken.

Wenn Du beim Lernen eine Verständnislücke hast, recherchiere das Thema in maximal 20 Minuten, mache eine Notiz und dann konzentriere Dich wieder auf das Lernen.

4. Erstelle einen Zeitplan

Strukturiere einen Lernstoff in übersichtliche Einheiten und plane Deine Lerntage ein. Wichtig ist, dass Du genug zeitlichen Puffer einplanst, um die einzelnen Einheiten auch bewältigen zu können. Das klappt in der Regel nicht, wenn Du erst zwei oder drei Tage vor dem Prüfungstermin damit anfängst.

Aus diesem Grund ist es ratsam, rechtzeitig, also mindestens im letzten Dritte der Vorlesungszeit des Semesters mit dem Lernen zu beginnen, wenn du mehrere Prüfungen zu absolvieren hast.

Halte Dich an Deine Lerntermine und das zu schaffende Pensum. Schiebe nichts auf!

5. Lass Dich nicht ablenken

Verbanne am besten alles von Deinem Lernort, das Dich ablenken könnte, wie bspw. Smartphone, Tablet, Freunde, Dein Lieblingsbuch, Deine Lieblingsmusik usw. Im Übrigen können die wenigstens mit Kopfhörern im Ohr tatsächlich gut lernen.

Sorge dafür, dass Du nicht gestört wirst, in dem Du Deine Lernzeiten bekannt gibst und um entsprechende Rücksichtnahme bittest. Stört Dich doch jemand, sei konsequent und bleib beim Lernen. Dann merkt auch Dein Umfeld, wie wichtig es für Dich ist und hält sich demnächst zurück.

6. Halte durch

Besonders am Anfang einer intensiven Lernperiode ist das Gehirn oft noch etwas träge und eingerostet. Das ändert sich aber in wenigen Tagen und Du wirst merken, dass sich Deine Aufnahme- und Merkfähigkeit deutlich erhöht.

Viele Spaß beim Lernen, Erfolg bei den Prüfungen und Freude mit den guten Noten!

 

Um unsere Webseite für dich optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhältst du in unserer Datenschutzerklärung. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen